Zur Akusmatik

Zur Bestimmung der (akusmatisch) korrekten Jahreszahl: Der jüdische Kalender

Zur Bestimmung von Datumsabständen: http://www.linker.ch/eigenlink/anzahl_tage.htm

https://www.timeanddate.com/date/duration.html

 

Zum Begriff Akusmatik:

Unter Akusmatik soll hier die Lehre von den kosmischen Rhythmen verstanden werden, die von Helmut Friedrich Krause aufgefunden, erforscht und in gewisser Weise wiederbelebt worden ist. Diese Rhythmen äußern sich – faszinierender Weise – auch in bestimmten konkreten, präzise auftretenden Abständen zwischen herausgehobenen Geschehnissen (Geburts- und Todestage, „Ereignisse“ etc.), besonders im Leben echter „kosmischer Mitarbeiter“, also von Menschen, die ihr Leben bewusst oder unbewusst in den Dienst der kosmisch geordneten Entwicklung des Lebens stellen.

Grundlagenarbeit dazu findet sich in Helmut Friedrich Krauses „Vom Regenbogen und dem Gesetz der Schöpfung“. Jochen Kirchhoff hat diese Arbeit bewahrt und weitergeführt.

Im Zuge seiner akusmatischen Berechnungen und der damit verbundenen Bewertung von Zeitabläufen auf der Erde (und im Kosmos) hat Helmut Friedrich Krause im Jüdischen Kalender einen korrekten Maßstab der Zeitmessung der eigentlichen Menschheitsgeschichte erkannt.

Im Jahre 0 dieses Kalenders hat die sogenannte „Reifezeit“ der Menschheit eingesetzt, die Phase, ab der das Handeln des Einzelnen der vollen Wucht karmischer Gesetze unterliegt.

Das Jahr 5704 des Jüdischen Kalenders bezeichnet dann das Ende dieser Phase und entspricht dem Jahr 1944.

5704 Umläufe der Erde um die Sonne entsprechen 5×15 Umläufen des Halleyschen Kometen, der im Mittel etwas über 76 Jahre für einen eigenen Umlauf benötigt.

Die Darstellung der Geschichte der Erde und der Menschheit benötigen nach Helmut Friedrich Krause ein wesentlich anderes Zeitgefüge, u.a. drastisch kürzere Phasen der Gesamt- und Teilentwicklungen als von der Mainstreamwissenschaft behauptet.

………………………………………………………………………………………………………………………………………

Bekannt für ähnliche Zeitvorstellungen ist Hans-Joachim Zillmer, die dieser empirisch untermauert; Kritik an den bisher üblichen Zeitbestimmungsmethoden (z.B. Radiokarbonmethode) ist seit längerem in seriöser Weise bekannt.