Archiv der Kategorie: Pflanzen

Wolf Dieter Storl

Die Gedanken von Wolf Dieter Storl sind ja oft anregend und erinnern an viele praktische Aspekte der ‚Naturspiritualität‘. –

Hier ein Beitrag zu Beifuss und Hanf. –

 

Pückler und Babelsberg und Branitz

Zum Thema Harmonischen Landschafts(park)gestaltung / Landschaftstempel, vielleicht manchmal etwas zu „herrschaftlich“

Lenne‘ hatte in Babelsberg die Vorarbeit geleistet

http://mediathek.rbb-online.de/suche?searchText=P%C3%BCckler&source=tv#/tv/Dokumentation-und-Reportage/Die-Pracht-von-Babelsberg/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822114&documentId=43194460

Die Intelligenz der Pflanzen

Interview mit dem Autor Stefano Mancuso

Neues Buch von ihm erschienen im Antje Kunstmann Verlag

Offensichtlich ein neuerlicher Versuch sich der komplexen Intelligenz und der so anderen Lebensweise der Pflanzen zu nähern; auch die Idee, sich anhand von Pflanzen – quasi als Modellvorlage von der aus sich interpolieren ließe – extraterrestrisches Leben „vorstellen“ zu können, folgt einem nachvollziehbarem Impuls: sich das Andere, als das extraterrestrisches Leben vermutet wird, einigermaßen heranholen.

Jochen Kirchhoff hatte da eine andere Idee: Pflanzen als kosmische Wesenheiten zu betrachten. (Im Zusammenhang mit dem Phänomen der vermeintlichen oder realen Wahrnehmung von sogenannten Naturwesen.) Und die Quellstufen des Bewusstseins haben wahrscheinlich eine gewisse grundsätzliche Universalität.

Die dann unter Umständen jeweils auf eine noch schwer fassbare Weise „planetenübergreifend“ leben und wirksam sind, sich wechselseitig „informieren“ und beeinflussen; dies wäre ein Grund mehr unsere Flora und Fauna pfleglich zu behandeln…

Bei Alice A. Bailey fanden sich immer wieder Behauptungen vom besonderen, weit vorangeschrittenen Grad der Entwicklung der irdischen Pflanzenwelt – im Vergleich zum Menschen oder zur Tierwelt. Mancuso spricht das offensichtlich auch auf seine Weise an.

Ist das so ?