Ken Wilber

Ken Wilber (Wikipedia)

Als besonders anregend hat sich der Versuch Wilbers erwiesen, Bewusstseinsstufen mit (der Verwechslung von) regressiven und progressiven Entwicklungen zu verbinden. Unabhängig von fragwürdigen Absolutsetzungen seinerseits hat er mit seiner Arbeit deutlich gemacht, dass Bewusstseinsentwicklung – wenigstens prinzipiell – einen Richtungssinn hat; den man natürlich auch umkehren kann – mit diversen womöglich eher desaströsen Konsequenzen, die aber in der Tiefe dem Menschen bekannt sind oder wahrscheinlich bekannt sind, da im seelischen Bewusstsein frühere „Abstiege“ gespeichert sind (und wahrscheinlich auch in ihrer Warnfunktion noch aktiv oder berührbar).